Korrekturlesen oder Korrekturlesen?

Diese Frage mag auf den ersten Blick ein wenig absurd klingen. Wenn Ihnen aber ein Korrekturleseprojekt angeboten wird, achten Sie darauf herauszufinden, wer eigentlich die Übersetzung angefertigt hat – ein Mensch oder eine Maschine.

Es wird leider immer gebräuchlicher, dass Kunden Ihnen einen maschinell übersetzten Text anbieten, der ‘nur’ noch etwas Korrekturlesen benötigt – und sie sind von dieser Übersetzung vollkommen überzeugt.
Deshalb werden Sie wohl des Öfteren um einen Preisnachlass gebeten, da Ihnen bereits diese Übersetzung vorliegt, die nur noch etwas ‘Auffrischung’ benötigt.

Wie reagieren Sie darauf?
Nun, wie in allen Fällen üblich, gibt es auch hier keine klare Trennung von Schwarz und Weiß.

Denken Sie darüber nach und fragen Sie sich: Möchte ich wirklich an einer maschinellen Übersetzung herumdoktern und sie in etwas Schönes verwandeln? Oder würde ich lieber ganz von vorn anfangen und in Eigenproduktion einen hervorragenden Text erstellen?

Vergewissern Sie sich, dass Sie alles gut abwägen, und denken Sie immer daran: Sie sind der Experte!

Das Wichtigste ist: Bleiben Sie sich treu und schätzen Sie Ihre Arbeit niemals als zu gering ein!

Tagged with: , , , , , , , ,
Posted in Verschiedenes

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*